Werkbahnreport & Literatur

Werkbahnreport 17

Mai 2015, 52 Seiten, Preis 7,- EUR (Versand: 8,50 EUR, Abonnenten: 7,50 EUR).
Inhalt:
Die Entwicklung der Feldbahn-Motortriebwagen in Deutschland (Teil 2);
Erinnerung erster Weltkrieg;
Die Kalksteinbahn Bernburg acht Jahre später;
Die Akkuloks B 360 im Wismut-Bergbaubetrieb 9;
Ein Anschlußgleis in der Kipfenschlucht;
Grenzfälle von Feld- und Grubenbahnen;
Die Feldbahn der Ziegelei Chimot in Marly;
HFD-Aktuell, Rezensionen.

 

Allgemeines

Die Historische Feldbahn Dresden gibt seit 1994 die Zeitschrift Werkbahnreport heraus. Es werden alle Aspekte des Industriebahnwesens behandelt, wie Feld- und Grubenbahnen, die Bahnen des Braunkohlenbergbaus und Anschlußbahnen. Neben Beschreibungen einzelner Betriebe umfassen die Hefte meist die Kategorien Technik, Ausland, Rezensionen, Lexikon, Die historische Werbung, Ein interessanter Werkswagen und HFD-Aktuell. Bisher beschränkten sich die Beiträge weitgehend auf das Gebiet der ehemaligen DDR, weil das der Bereich ist, wo Readktion und Autoren genügend Kompetenz besitzen. Diese Beschränkung ist aber kein Dogma, solange die Beiträge ausreichende Substanz besitzen werden wir natürlich auch Artikel aus jedem anderen Bereich veröffentlichen. Der Umfang der Werkbahnreporte beträgt 52 Seiten, Format A4, schwarz/weiß, glänzend. Bis 1997 erschienen zwei Hefte im Jahr (März und August). Da sich zeigte, daß einige Themen nur mit sehr langen Aufsätzen zu behandeln waren, erscheint seitdem nur noch ein normales Heft im Jahr (März). Zusätzlich wurde angestrebt, einmal im Jahr ein Werkbahnreport-Themenheft herauszugeben. Da sich die redaktionelle Arbeit mit dem ersten Themenheft viel länger als geplant hinzog, erschien es erst im Frühjahr 1999. Der  Preis der Themenhefte richtet sich nach deren Umfang. Seit 2001 erscheint der Werkbahnreport alle zwei Jahre, mehr ist für Autoren und Redaktion wegen beruflicher und familiärer Verpflichtungen nicht zu schaffen. Für alle Hefte gilt, daß auf Grund des recht kleinen Leserkreises über den Verkaufspreis gerade die Druckkosten gedeckt werden können. Deshalb können wir die Hefte nicht über den Zeitschriftenhandel vertreiben, bei den dort geforderten Handelsspannen müßten wir noch zubuttern. Einzelne Händler, wie Lokomotive in Berlin oder Stiletto in München, haben den Werkbahnreport und die Themenhefte im Programm. Natürlich ist auch ein Versand und der Direktverkauf durch unseren Verein möglich. Der Versandpreis steht im Folgenden in Klammern. Die Bestelladresse ist:

Michael Lenk
Am Wochenend 9
01744 Dippoldiswalde/OT Malter

Die Lieferung erfolgt gegen Rechnung. Die Bezahlung über Verrechnungsscheck oder das Beilegen von Briefmarken ist ebenfalls möglich. Wir bitten darum, alle Bestellungen und Korrespondenzen zum Thema Werkbahnreport an Herrn Lenk und nicht an die Vereinsadresse zu senden. Bestellungen über die E-mail sind natürlich auch möglich. Dritte Möglichkeit ist die Selbstabholung nach vorheriger Absprache oder zu den Ausstellungen.
Wenn Sie selbst einen Beitrag zum Werkbahnreport schreiben wollen oder wenn Sie Kritik, Lob oder Ergänzungen zu unseren Werken abgeben wollen, dann schreiben Sie uns bitte. Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören. Sollten Sie den Werkbahnreport in Ihr Verkaufsprogramm aufnehmen wollen, erfragen Sie bitte bei Herrn Lenk die Konditionen.

Werkbahnreport 1

August 1994, Preis 9,80 DM (12,- DM), vergriffen, gebundene Kopie für 4,00 EUR (Versand: 5,50 EUR) lieferbar.
Aus dem Inhalt:
Die Historische Feldbahn Dresden (mit Fahrzeugliste);
Lausitzer Grubenbahn e.V.;
Die letzten Zahnradlokomotiven der DDR;
Feldbahnbetriebe bei Schlanstedt;
Die Baureihe Ns 3 bei der Deutschen Reichsbahn;
Die Grottenbahn bei Postojna;
Militärisch genutzte Lokomotiven in der DDR (Teil 1: V 10 B);
Funktionsweisen von Gleisrückmaschinen;
Die historische Werbung: Excelsior-Lager;
Lexikon: Füllort, Hängebank.

Werkbahnreport 2

März 1995, Preis 9,80 DM (12,- DM), vergriffen, gebundene Kopie für 4,00 EUR (Versand: 5,50 EUR) lieferbar.
Aus dem Inhalt:
Im Gedenken – 50 Jahre nach der Zerstörung Dresdens;
Kokslöschbahnen in der DDR;
Die letzten Feldbahnen im Raum Zehdenick und der Museumspark Mildenberg;
Die Anschlußbahn der Brikettfabrik Witznitz und ihre Henschel-Elloks;
Militärisch genutzte Lokomotiven in der DDR (Teil 2: Ns 3, Ns 4);
Die Ziegelei Willkommen in Helmsdorf;
Neue Lokomotiven für das Imprägnierwerk Wülknitz;
"Vlak do stanice Nebe" (dt. "Zug nach Station Himmel", Rezension eines tschechischen Kinderfilms mit vielen Waldbahnaufnahmen);
Mehrschienengleise;
Die historische Werbung: LOWA Feldbahn- und Förderwagen;
Lexikon: Hochschnitt/Tiefschnitt.

Werkbahnreport 3

August 1995, Preis 9,80 DM (12,- DM), vergriffen, gebundene Kopie für 4,00 EUR (Versand: 5,50 EUR) lieferbar.
Aus dem Inhalt:
Abschied vom mitteldeutschen Schmalspur-Kohlebahnnetz;
Die Hauptwerkstatt Großzössen;
Die Feldbahnanlage in der Quarzitgrube Glossen;
Die elektrische Zugförderung im VEB Steinkohlewerk "Martin Hoop" Zwickau;
Die Ziegelei Großsaubernitz;
Feldbahnloks auf Regelspur;
Achslager bei Feldbahnwagen;
's Rhybähnli (IRR);
Ein interessanter Werkwagen;
Die historische Werbung: Leo Ross;
Lexikon: Kreiselwipper.

Werkbahnreport 4

März 1996, Preis 5,- Euro (6,50 Euro), vergriffen, gebundene Kopie für 4,00 EUR (Versand: 5,50 EUR) lieferbar.
Aus dem Inhalt:
Ein Besuch in Bernbruch;
Krauss 7789;
Die O&K-Type RL 2;
Die Quarzitgrube Großkorbetha;
Muggerkuhl;
Die V 10 C des Ziegelwerkes Weißwasser;
Wieder einmal Abschied: Bad Berka;
Der Feuerlöschwagen des Truppenübungsplatzes Altengrabow;
Militärisch genutzte Lokomotiven in der DDR (Teil 3: V 18 B, V 22 B, Kö);
Die Ziegelei Pisanica;
Mit Seil und Kette;
Lexikon: Schacht und Stollen;
Die historische Werbung: DEMAG.

Werkbahnreport 5

August 1996, Preis 5,- Euro (Versand: 6,50 Euro), vorrätig.
Aus dem Inhalt:
Haselbach;
Die LKM-Baureihe N 2;
Die erste elektrische Grubenbahn;
Die Lokomotiven des VEB dkk Niederschmiedeberg;
Sägewerk Wernshausen;
Oberbau von Feldbahnen;
Lexikon: Streichtischwagen.

Werkbahnreport 6

März 1997, Preis 6,- Euro (Versand: 7,50 Euro), vorrätig.
Aus dem Inhalt:
Die Umspurung der Wählitzbahn;
Ein interessanter Werkwagen;
Die Dränrohrwerke Bad Freienwalde;
Die Lokomotiven der Anschlußbahnen am Thumer Schmalspurnetz;
Abschied vom Schacht 371;
LES (VEB Leipziger Eisen- und Stahlwerke);
Aus der Arbeit des Feldbahnmuseums 500;
Fahrstühle für Feldbahnen;
Die Ziegelei Góra;
Die Historische Werbung: Henschel-Feldbahndieselloks;
Lexikon: Überkopflader.

Werkbahnreport 7

März 1998, Preis 6,- Euro (Versand: 7,50 Euro), vorrätig.
Aus dem Inhalt:
Die Feldbahnen des VEB Torf- und Düngestoffe Rostock;
Die Ziegeleien in Reuden;
Die Feldbahn der Tongrube Grana;
Die Zuckerfabrik Lützen und ihre Anschlußbahn;
Kohletransport Nochten-Boxberg auf Bandbetrieb umgestellt;
Lexikon: Kippenpflug / Pflugkippe;
Industrielok-Denkmale im Baskenland;
Die Historische Werbung: Diema.

Werkbahnreport 8

März 1999, Preis 6,- Euro (Versand: 7,50 Euro), vorrätig.
Aus dem Inhalt:
75 Jahre Abraumförderbrücken;
125 Jahre Fa. Bleichert;
Schamottewerke Guttau;
VEB Nickelhütte St. Egidien (Teil 1);
Feldbahnen im Steinbruchgebiet von Strzegom (Striegau);
DDR-Loks in Hongkong;
Kohlebunker;
Feldbahnweichen (Teil 1);
Ein interessanter Werkwagen.

Werkbahnreport 9

April 2000, Preis 6,- Euro (Versand: 7,50 Euro), vorrätig.
Aus dem Inhalt:
Das neue Vereinsgelände: Herrenleite, Geschichte, Zustand, Pläne;
Die Feldbahnen der Ziegelei Höngeda;
VEB Nickelhütte St. Egidien (Teil 2);
Eine noble Werkbahnanlage;
Die Feldbahn der Ziegelei Kunath Obergorbitz (Teil 1);
Historische Werbung: Eisenwerk Weserhütte;
Feldbahnweichen (Teil 2: Bewegliche Weichen).

Werkbahnreport 10

Dezember 2001, Preis 7,- EUR (Versand: 8,50 EUR, Abonnenten: 7,50 EUR).
Aus dem Inhalt:
Der Bernsteinbergbau bei Palmnicken;
Die Ziegelei Bad Langensalza;
Die Werkbahn der Höntsch-Werke in Dresden-Niedersedlitz;
Das Mosaikplattenwerk Friedland/Meckl.;
Lexikon: die Wetterschutztür;
Die Rottenkraftwagen der ostdeutschen Kohlebahnen;
Die historische Werbung;
Feldbahnkreuzungen;
Die Ziegelei Sásd.

Werkbahnreport 11

Mai 2003, Preis 7,- EUR (Versand: 8,50 EUR, Abonnenten: 7,50 EUR).
Aus dem Inhalt:
Die Ziegelei Obergorbitz (Teil 2);
Das Braunkohlenwerk Puschwitz (Teil 1);
Die historische Werbung: DOLAG-Kletterdrehscheibe;
Nachtrag zu den Hönsch-Werken in Dresden;
Ein interessanter Werkswagen;
Wann fuhr der letzte 900 mm-Kohlezug?
Die Tunnelbaustelle Lungern;
Die schmalspurige übertägige Werkbahn des Steinkohlenbergwerks "Janina";
Die Werkbahn des Kohlebergwerks Resavica;
Technik: Feldbahndrehscheiben.

Werkbahnreport 12

Juli 2005, Preis 7,- EUR (Versand: 8,50 EUR, Abonnenten: 7,50 EUR).
Aus dem Inhalt:
Das Ende des Zugbetriebs im Tagebau Klettwitz;
Die Feldbahn der einstigen Ziegelei Mahlis;
Das Basaltwerk Baruth (Sachsen);
Der interessante Werkwagen;
Die historische Werbung;
Anschlußbahn zum Gummiwerk Schönebeck/Elbe;
Die Feldbahn der Ziegelei Zrenjanin;
Technik: Feldbahndrehscheiben.

Werkbahnreport 13

März 2007, Preis 7,- EUR (Versand: 8,50 EUR, Abonnenten: 7,50 EUR).
Aus dem Inhalt:
Die elektrische Feldbahn des Ritterguts Bärfelde;
Die Feldbahn vom Römerschacht Altenberg zur Aufbereitungsanlage Schwarzwasser;
Die Kalksteinbahn des Sodawerks Bernburg;
Die Waldbahn Margina;
Die Technik der 30-PS-Typenreihe von LKM (Teil 1).

Werkbahnreport 14

Oktober 2009, 68 Seiten, Preis 8,- EUR (Versand: 9,50 EUR, Abonnenten: 7,50 EUR).
Inhalt:
Historische Feldbahn Dresden e.V. – Die Geschichte des Vereins;
Das Feldbahnmuseum Herrenleite;
Die Sammlung der HFD;
HFD-Aktuell.

Werkbahnreport 15

Juni 2011, 52 Seiten, Preis 7,- EUR (Versand: 8,50 EUR, Abonnenten: 7,50 EUR).
Inhalt:
Dreiteilige normalspurige Tagebaulokomotiven;
Die Feldbahn der Papierfabrik Lauter/Sachsen;
Die Technik der schmalspurigen 30-PS-Typenreihe von LKM (Teil 2);
HFD-Aktuell, Die Historische Werbung, Rezensionen.

Werkbahnreport 16

Mai 2013, 52 Seiten, Preis 7,- EUR (Versand: 8,50 EUR, Abonnenten: 7,50 EUR).
Inhalt:
Die Entwicklung der Feldbahn-Motortriebwagen in Deutschland (Teil 1);
Das Zementwerk Nietleben;
Kalkbrennen und Feldbahn;
Die Feldbahn des Kalkwerkes Borna;
Bo 50 t – die kleine Schwester;
Nachtrag zum Bo+Bo+Bo-Artikel; HFD-Aktuell, Rezensionen.

Themenheft A: Die Grubenbahnen des Freitaler Steinkohlen- und Uranbergbaus

Mai 1999, 60 Seiten, Preis 14,- DM (16,- DM) , vergriffen, gebundene Kopie für 5,- EUR (Versand: 6,50 EUR) lieferbar.

Sonderdruck: Die elektrische Grubenbahn in Zauckerode – Erste elektrische Grubenbahn der Welt

Auszug aus dem Werkbahnreport 5 (August 1996), 20 Seiten, Preis 6,80 DM (9,- DM), vergriffen, gebundene Kopie für 3,- EUR (Versand: 4,50 EUR) lieferbar.

Themenheft B: Die Dresdner Trümmerbahnen

August 1999, 68 Seiten, Preis 8,- Euro (Versand: 9,50 Euro), vorrätig.

Themenheft C: Die Bahnen des Kraftwerks Hirschfelde

August 1999, 36 Seiten, Preis 5,- Euro (Versand: 6,50 Euro), vorrätig.

Broschüre 100 Jahre Eisenbahn in der Herrenleite

Juli 2007, 44 Seiten A5, Preis 4,- Euro (Versand: 5,50 Euro), vorrätig.

Bildband: Feld- und Grubenbahnen der DDR – ein Streifzug in Bildern

Erschienen beim Wolfgang Herdam Fotoverlag, Format A4, 112 Seiten, 191 Fotos s/w, 14 Farbe, vergriffen.

Ralf Schreier, Thomas Oelschlägel, Steffen Mann:
Bildband: Schmalspurige Werkbahnen und Feldbahnen in Osteuropa

Erschienen beim Wolfgang Herdam Fotoverlag, Format A4, Fotos s/w und Farbe,
Preis von 33,80,- Euro (Versand: 35,80 Euro).


Startseite

Letzte Änderung: 13.04.2017
von: Marian Sommer

© HFD e.V.