Diplomarbeit

- Christian Bischoff -
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Fakultät Geoinformation
Studiengang Vermessungswesen
Einleitung

Einleitung:

Die Linien von Nasca gelten als eines der letzten ungeklärten Rätsel der Menschheitsgeschichte. Das Forschungsprojekt Nasca an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden befasst sich unter anderem mit der digitalen Erhaltung dieses einmaligen Werkes. Neben der Erhaltung ist die Präsentation im World Wide Web in Form einer WebGIS Anwendung ein angestrebtes Ziel. Zuletzt wurde dies 2008 im Rahmen einer Diplomarbeit [siehe KLEMM] auf der Grundlage von Open Source Software realisiert.


Aufgabenstellung:

Das Ziel dieser Diplomarbeit bestand in der Erstellung einer Nasca WebGIS Applikation in deutscher Sprache unter Verwendung der MapGuide Open Source Software. Durch die Nutzung eines weiteren Open Source Produktes sollte die Plattform erweitert werden, mit der sich künftige WebGIS Lösungen entwickeln lassen. Eine Schwerpunktaufgabe war dabei die umfassende Ist-Analyse der bestehenden WebGIS Lösung (2008), aus deren Ergebnis ein Soll-Konzept als Basis für die zu entwickelnde Nasca WebGIS Applikation abgeleitet werden sollte. Ein zusätzlich zu erstellendes Tutorial, dessen Inhalt die technischen Aspkete beschreibt, soll zukünftigen Entwicklern den Einstieg in die Software erleichtern.

MapGuide Open Source

Software:

MapGuide Open Source ist eine, für die Betriebssysteme Windows und Linux geeignete Software mit der sich komfortabel WebMapping-, WebGIS Anwendungen und geodatenorientierte Web Services entwickeln lassen. Dabei basiert dieses Open Source Produkt auf einer Drei-Schichten-Architektur [vgl. Abb.1] der sich die Komponenten MapGuide Server, WebServer (Apache oder Microsoft IIS) und diverse Viewer (DWF, AJAX und Fusion) schichtspezifisch zuordnen lassen. Die Software nutzt zur Datenverwaltung eine XML Datenbank und unterstützt die bekanntesten geospatialen Datenformate, Datenbanken und Standards.


Fusion Viewer:

Für die Entwicklung der Nasca WebGIS Anwendung wurde der Fusion Viewer verwendet. Zu den Vorteilen dieses, in erster Linie in JavaScript programmierten Viewers, gehört neben der Unabhängigkeit von Browser PlugIns das hohe Maß an Flexibilität, das durch die Bereitstellung von sog. Widgets (in JavaScript programmierte Komponenten, welche die Funktionalität in die Anwendung implementieren) ermöglicht wird. Die ständig wachsende Anzahl an Widgets und die Möglichkeit, eigene Widgets in die erweiterbare Plattform einzubinden, setzen der individuellen Anwendungsentwicklung kaum Grenzen.


[Abb.1 MapGuide Architektur]
Umsetzung

Abb.2: Nasca WebGIS Anwendung

Zur Nutzung der Nasca WebGIS Applikation wird lediglich ein Webbrowser benötigt. Die erstellte Nutzeroberfläche wird in die Bereiche Menüleiste, Werkzeugleiste, Karte und Statusleiste unterteilt [vgl. Abb.2], wobei jedem Bereich verschiedene Funktionen zugeordnet sind. In der Menüleiste befinden sich sämtliche Werkzeuge die eine Interaktion des Nutzers mit der Karte ermöglichen. Die Werkzeugleiste beinhaltet die am häufigsten benötigten Werkzeuge. Die Karte dient zur Darstellung der Daten und zur Anzeige von Ergebnissen bzw. Interaktionen. Über die Statusleiste wird der Nutzer über aktuelle Zustände der Karte (Koordinatenposition, Maßstab usw.) informiert. Als charakteristisches Merkmal dieser Applikation gelten die frei platzierbaren sowie ein- und ausblendbaren Steuerelemente, welche es dem Nutzer in einem gewissen Grad ermöglichen, die Oberfläche individuellen Ansprüchen anzupassen.

Die wichtigsten Neuerungen sind:

- Integration von Google Maps (Einstellung der Kartentypen "Streets", "Satellite" oder "Hybrid" möglich)
- Einbettung eines Hilfemenüs (Erläuterungen zur Nutzung der Anwendung durch Beschreibung der Werkzeuge)
- Umsetzung einer Bildergalerie (Erstmaliger Zugriff auf sämtliche Aufnahmen zum Thema Nasca)
- Analysewerkzeug "Puffer" (Neben der Sachdatenabfrage können zusätzlich Puffer um Objekte gelegt werden)
- Optimierung der Layerauswahl (Fokussierung auf die wesentlichsten Daten der "Nasca-Welt")

[Abb.3 Oberfläche der Nasca-WebGIS-Applikation]

Abbildungen

Impressionen zu den wesentlichsten Bereichen der entstandenen Nasca WebGIS Applikation.
(Cursor über das entsprechende Bild bewegen)

Bildergalerie

Hilfe Menü

Puffer Werkzeug

Objektauswahl

Messwerkzeug

Kontakt / Quellen

Kontaktdaten:

cbischoff[at]gmx.de



Quellenangaben:

[1]: http://mapguide.osgeo.org/

1. Gutachter: Prof. Dr.-Ing. Bernd Teichert
2. Gutachter: MSc (GIS) Christiane Richter

THEMA:

Erstellung einer Nasca-WebGIS-Applikation
    in Deutsch mit MapGuide Open Source