Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften für Übungen und andere Lehrveranstaltungen im Bereich Technik für Agrarwirtschaft, Gartenbau und Landespflege

 

 
 
 

Zur Vermeidung von Unfällen und zur Gewährleistung der Sicherheit aller Beteiligten bei Lehrveranstaltungen, ist es wichtig, daß  jeder die entsprechenden Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften kennt und beachtet. Deshalb ist eine Voraussetzung für die Teilnahme an den jeweiligen Lehrveranstaltungen die genaue Kenntnis dieser Vorschriften und deren strikter Einhaltung.

In Ergänzung zur mündlichen Belehrung, hier nochmals einige wesentliche Vorschriften in schriftlicher Form.

1. Jeder hat sich so zu verhalten, daß niemand gefährdet oder verletzt wird.

2. Den Anweisungen der Betreuungsperson ist Folge zu leisten.

3. Maschinen und Geräte und Demonstrationsobjekte dürfen erst nach ausdrücklicher Erlaubnis der Betreuungsperson in Betrieb oder Bewegung gesetzt oder benutzt werden. Voraussetzung ist außerdem, daß die Funktionsweise und das Gefahrenpotential der jeweiligen Maschinen, Geräte und Demonstrationsobjekte bekannt ist. Bestehen Unklarheiten, so muß zuvor die Betreuungsperson um Anweisungen gefragt werden.

4. Vor jeder Inbetriebnahme, Inbewegungssetzung oder Nutzung ist darauf zu achten, daß man selbst und die Gruppe aller anderen Personen außerhalb des Gefahrenbereiches ist. Deshalb ist auch auf ausreichende Sichtverhältnisse zu achten.

5. Beim Einsatz der Traktoren sind zusätzlich die Straßenverkehrsvorschriften zu beachten. Neben dem Fahrer dürfen sich keine weiteren Personen auf dem Fahrzeug oder auf den angebrachten Geräten aufhalten; außer auf dem Beifahrersitz des Traktors, falls einer vorhanden ist. Die Fahrgeschwindigkeit muß immer den Umgebungsverhältnissen angepaßt sein.

6. Bei Vorführungen oder Benutzung von Maschinen und Geräten durch andere, ist darauf zu achten, daß man selbst außerhalb des Gefahrenbereiches ist und daß man andere, die sich im Gefahrenbereich aufhalten, auf die Gefahr hinweist.

7. Nie unter angehobene Lasten oder Geräte treten.

8. Die Anreise zu Übungs-, Vorführungs- oder Besichtigungsorten erfolgt eigenverantwortlich. Dabei ist insbesondere den Verkehrsverhältnissen in und um Pillnitz Rechnung zu tragen.

9. Rauchen ist nicht erlaubt. Ebenso ist die Teilnahme von Personen die unter dem Einfluß von Drogen stehen verboten.
 

An den Lehrveranstaltungen darf nur teilnehmen, wer mit diesen Vorschriften vertraut ist!

 

 
 


Page-Administration: Wild © 02/02